Bartagamen-Infos.de - Forum

Das Forum für Bartagamen-Freunde









Aktuelle Zeit: 18.12.2017, 07:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Beleuchtung ohne T5 Röhren?
BeitragVerfasst: 04.08.2017, 23:00 
Offline
Schlüpfling

Registriert: 28.07.2017, 22:23
Beiträge: 4
Hallo ihr Lieben,
ich heiße Thomas, fast 40 Jahre jung und wohne im Herzen Sachsens. Seit über 25 Jahren Aquaristik, möchte ich nun in die Terraristik einsteigen. Seit ca. einem Jahr lassen wir den Gedanken schon reifen und haben uns nun für eine Bartagame entschieden. Seit geraumer Zeit bin ich nun am Aufsaugen jeglicher Informationen, Bücher, WWW und Bartagamenhalter, alle Quellen werden genutzt. Es soll ein Männlein werden. Der Platz lässt nicht mehr wie 170x75x80 als Terrariumgröße zu. Das sollte ja für ein Tierchen okay sein. Nun beschäftigt mich aber immer noch die Beleuchtung. Meine Herrn, das ist schon wesentlich komplizierter als bei meinen Aquarien. Da kamen mehr oder weniger T5 Röhren drauf und ein Thermostatheizstab regelte den Rest. Mir gefällt es nicht wenn die Leuchten in voller Größe im Terra hängen. Beim betrachten diverser Bilder, bin ich auf die Idee gekommen mit Einbaustrahlern zu arbeiten und die Lampentechnik in einem Lichtkasten verschwinden zu lassen. Lucky Reptile bietet ja solche Strahler an. Vorteilhaft finde ich die Möglichkeit den Strahler schwenken und drehen zu können. Somit ist eine optimale Ausrichtung zu gewährleisten. Man liest nun immer wieder, dass T5 Röhren zur Grundausleuchtung genommen werden. Das gefällt mir nicht. Was spricht gegen folgende Kombination: 4 Einbaustrahler mit 2x BS UV Dessert und 2x Halogen Sun, alles von der Firma Lucky Reptile? Ist das zuviel UV mit den beiden BS? Lieber eine HQI ohne UV? Häufig liest mann, es müsse auch eine UV freie Wärmequelle vorhanden sein. Wozu, das gibts doch in der Natur auch nicht. Wir wohnen in einer Dachwohnung. Da kann es im Sommer wenn es richtig heiß draußen ist, schon mal 28 Grad in der Wohnung werden. Das ist aber die Ausnahme, grob geschätzt ca. 10 Tage im Jahr. Wenn ich nun zwei 54 Watt T5 im Terra hätte, könnte ich nur durch Abschalten die Temp. Regulieren. Würde ich aber die Einbauleuchten nutzen, kann ich auch Leuchtmittel mit geringerem Wattagen im Sommer verwenden. Es werden an den BS UV Dessert umschaltbare EVG mit 35, 50 und 70 Watt genutzt. Also nur Umschalten und Leuchtmittel tauschen. Die Version mit 2xT5, 1x BS UV Dessert 70 Watt und 1x Halogen Sun kostet nur ca. 75 Euro weniger als die oben bereits benannte . Durch die HQI Wird das Terra schön hell erleuchtet. Was denkt ihr, könnte das funktionieren?

Würde mich über Anworten sehr freuen.

VG
Thomas


Nach oben
  Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung ohne T5 Röhren?
BeitragVerfasst: 05.08.2017, 23:26 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1591
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
Hallo und willkommen hier bei uns! :halloatall:

T5 ist die gängigste Grundbeleuchtung in der Terraristik und wird daher oft empfohlen. Aber gegen deinen Plan mit Einbaustrahlern spricht absolut nichts. Du kannst statt T5/LSR natürlich auch HQI verwenden. Die sind heller und dagegen haben heliophile Tiere wie Bartagamen selbstverständlich nichts einzuwenden. Zusätzlich zwei mal die Bright Sun und deine Beleuchtung wäre total in Ordnung. Die Multiwatt EVGs eignen sich auch gut, da man die Leuchtmittel abhängig von den Temperaturen einfach passend austauschen kann.
Ich würde es erstmal bei der Terrariengröße mit 2x Bright Sun in 70W und 50W und 2x HQI testen, dann siehst du, ob es mit der Temperatur stimmt. Zwei Spots in Form der Bright Suns sollten eigentlich ausreichen, da würde ich erstmal keinen weitern Spots (ohne UV, wie die Halogen Spots von LR, da die ja zusätzlich reichlich Wärme abgeben) verbauen.
Reiner Hoppe verbaut schon ewig ausschließlich Einbaustrahler und seine Terrarien sind echt der Hammer. Er verkauft auch einzelne Beleuchtungssyteme und -elemente, da kannst du dir auf jeden Fall Inspirationen holen oder gegebenenfalls auch gleich die benötigten Sachen ordern.

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung ohne T5 Röhren?
BeitragVerfasst: 06.08.2017, 20:12 
Offline
Schlüpfling

Registriert: 28.07.2017, 22:23
Beiträge: 4
Hallo Lisa,
vielen Dank für deine Antworten. Der Herr Hoppe verwendet aber stets eine Kombi aus Bright Sun und Halogen Sun. Wenn ich nun statt der Halogen Sun zwei HQI nehme, kann ich wieder schlecht variieren, da die angebotenen HQI Strahler alle mit fixem Vorschaltgerät sind, ich somit auf die Watt festgelegt wäre. Ich konnte noch keine HQI, wie die Bright sun, mit E27 Sockel finden und ohne UV Anteil. Die Bright Sun Flood 70 Watt hat auf der Packung nix mit UV stehen, aber in der Anleitung steht auch wieder das UV Strahlung abgegeben wird. Ich würde diese Leuchte trotzdem einmal verwenden, hat sicher ne gute Ausleuchtung durch den größeren Winkel. Dazu einmal die BS in 50 Watt als Sonnenplatz. Und nun brauch noch HQI ohne UV oder halt doch Halogener. So bin ich völlig variabel in der Wattage. Herr Hoppe hat bei meiner Terrariengröße 2x70 Watt BS und 2x 70 Watt Halogensun empfohlen. Die weisen Einbaustrahler werde ich von ihm kaufen, 4 sollten reichen. Ich hab das mal durch gerechnet. Variante mit 2xT5 54 Watt mit 1x 70 Watt BS und einmal 70 Watt Halogener kostet 275 Euro. Variante mit 2x BS 70 Watt und 2x Halogen Sun 70 Watt kostet nur 75 Euro mehr! Dafür gibts mehr Lumen.
Hm, was nun, kennst du evtl. ne HQI mit E27 Sockel und ohne UV? Warum muss das eigentlich ohne UV sein? Oder ich mach 4 BS von 35 bis 70 Watt? :nixweiss:

LG
Thomas


Nach oben
  Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beleuchtung ohne T5 Röhren?
BeitragVerfasst: 07.08.2017, 08:10 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1591
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
Es muss nicht ohne UV sein, aber viele bieten nur einen oder zwei Sonnenplätze mit UV an (durch Bright Sun oder vergleichbare Lampen), weil es günstiger ist, als ausschließlich Metalldampflampen und HQI zu verbauen. Schaden nimmt die Bartagame nur, wenn kein oder nicht ausreichend UV vorhanden ist.
Daher spricht absolut nichts gegen deinen Vorschlag ausschließlich Bright Suns zu verwenden. Die haben ja ein schönes Licht im richtigen Spektrum. Ich würde dir wohl zu 2x Flood und 2x Spot raten. Wenn du die Floods in 70W wählst, dann würde ich die Spots erstmal nur mit 35W, maximal 50W testen, da auch die Flood ordentlich Wärme produziert. Ich vermute aber, dass es wohl zu warm werden wird, wenn du so Höhe Wattagen verwendest, aber das ist natürlich immer von anderen Faktoren anhängig und du kannst es letztendlich nur ausprobieren.

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO