Bartagamen-Infos.de - Forum

Das Forum für Bartagamen-Freunde









Aktuelle Zeit: 26.06.2017, 16:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zur Beleuchtung vom blutigen Anfänger.
BeitragVerfasst: 22.12.2014, 15:02 
Offline
Schlüpfling

Registriert: 22.12.2014, 14:37
Beiträge: 2
Hi ich würde, für meine baldigen Bartis, gerne ein Terrarium der Größe 2m×80cm×1m oder 2m×1m×80cm (l/b/h) bauen .
Ich habe mich auch schon durchgelesen, nur bekomme ich das mit der Beleuchtung nicht ganz hin.
Ich habe mir überlegt
Einen t5 Doppelbalken zu benutzen (was brauch ich dafür Alles? ) 2 Heizstrahler und 1 Osram Ultra vVtalux 300w uv lampe?
Wenn das falsch ist ,könntet ihr mir vielleicht Beleuchtungs beispiele geben für die Größe?
Und könntet ihr mir auch Bitte ein link Posten ,wo ihr die t5 Balken und Vorschalt Geräte kauft ?



Mfg jeff


Nach oben
  Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Beleuchtung vom blutigen Anfänger.
BeitragVerfasst: 23.12.2014, 20:16 
Offline
Schlüpfling

Registriert: 08.09.2014, 11:02
Beiträge: 18
Hallo,

ich habe hier selber nach Beleuchtung gefragt (für 1,70x80x110 Terrarium) und nach Empfehlungen werde ich das Terrarium sobald es fertig ist mit
2x 54watt T5 (möglicher Weise bieten sich bei 2m länge auch mehr watt für die T5 an?)
1x Lucky Reptile Desert Spot 70watt
1x Lucky Reptile Desert Flood 70watt
1x Halopar 75watt
"einlaufen" lassen - ich habe diese Beleuchtung so aber noch nicht probiert.

Ich habe auch für die T5 keinen Balken genommen sondern eine T5 54w doppel Betriebseinheit von Arcadia.
Bei der hat mir gefallen:
Die Möglichkeit die beiden Röhren "getrennt" zu platzieren (ob ich diese Möglichkeit nutzen werde weiß ich noch nicht)
Der Umstand, dass die beiden Röhren getrennt berieben werden - sprich, wenn eine Röhre kaputt geht leuchtet die andere trotzdem weiter. Ist nicht bei allen Doppel-Betriebseinheiten der Fall, glaube ich.

Die Osram Ultravitalux ist auf jeden Fall sehr gut, um die UV Versorgung zu gewährleisten.
Ich habe mich für die Lucky Reptile Variante entschieden, weil die den ganzen Tag leuchten können, und mir persönlich das natürlicher vorkommt, als mal für 30 Minuten (zumal ich es für sehr wahrscheinlich halte, dass das Sehvermögen von Bartagamen in gewisse UV Bereiche hineinreicht)
Und die Lucky Reptiles sollen vergleichsweise sehr hell sein und dafür auch noch recht ordentlich warm. Weil sie aber womöglich nicht warm genug für einen schönen Sonnenplatz werden eben noch den Halopar dazu.
Und dann im Probelauf gucken ob die Temperaturen passen, wenn nicht: Nachbessern.
So jedenfalls habe ich die mir gegebenen Antworten verstanden ;o)

Aber rein medizinisch spricht nichts gegen die Vitalux - Variante ;o)

Was du für einen T5-Balken brauchst? Wenn es wirklich ein Balken ist, dann dürfte die Vorschaltelektronik ja schon drin sein, ansonsten brauchst du eben die Röhren und eine Betriebseinheit dafür. Und Reflektoren. Hätte ich fast vergessen. Die klemmst du einfach auf die Röhren drauf.

PS: Auf die Farbwerte vom Licht achten (bei den T5 Röhren. Ich hab die Narva Biovital empfohlen bekommen und geholt)


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Beleuchtung vom blutigen Anfänger.
BeitragVerfasst: 23.12.2014, 22:06 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2007, 11:35
Beiträge: 8159
Images: 31
Bartagamen: Bartagame Neo
Hallo jeff,

du wirst bei der Größe mehr Beleuchtung brauchen. Die Vitalux kann man zwar bei der Höhe vielleicht installieren, aber man lässt sie ja nur 0,5-1 Stunde laufen. Daher kann man sie nicht wirklich zur Beleuchtung zählen.
Ich würde heutzutage eher zu den HQI-UVB Strahlern raten wie die Bright Sun. Genaue Angaben kann ich auch nicht machen.
Ich denke aber so grob an eine 150 Watt Bright Sun, eine 70 Watt Bright Sun plus evtl. eine weitere Wärmelampe.
Für die Bright Suns bräuchte man jeweils ein EVG. Ich kann das Osram Powertronic empfehlen.

Was die T5 angeht:
Den Shop, wo ich meine Balken bestellt habe, gibt es leider nicht mehr. Ich würde mal in Aquaristik-Shops gucken, da habe ich schon häufiger welche gesehen. Bei eBay habe ich auch einen gekauft.
Ansonsten gibt es aber auch T5-Halterungen (aber soweit ich weiß, nur für eine Röhre) von Terraristikherstellern wie z.B. Lucky Reptile und Arcadia.

_________________
- Informationen über Bartagamen: Bartagamen-Infos.de | Bartagamen-Wiki.de
- Reptilien-Shirts und weitere tierische Shirts


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Beleuchtung vom blutigen Anfänger.
BeitragVerfasst: 26.12.2014, 23:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2007, 18:50
Beiträge: 4612
Images: 6
Wohnort: Hansestadt Stade
Bartagamen: 0,1,1 Pogona vitticeps
jeff hat geschrieben:
Hi ich würde, für meine baldigen Bartis, gerne ein Terrarium der Größe 2m×80cm×1m oder 2m×1m×80cm (l/b/h) bauen .
Hi Jeff! :halloatall:
Bevor du solch ein relativ großes Terrarium erstellst, solltest du dir darüber im Klaren sein, dass Bartagamen Einzelgänger sind. Sehr häufig geht eine Vergesellschaftung in die Hose, und der Halter benötigt sofort ein zweites Terrarium. Ich würde es zunächst bei einer Bartagame belassen und ein Terrarium mit 150x80x80cm bauen. Dann könntest du auch die "Standardbeleuchtung" verwenden. Es heißt immer, dass ein Bartagamen-Terrarium nicht zu groß sein kann. Das stimmt natürlich, die Tiere werden sich darin nicht verlaufen. Jedoch ist die Gestaltung der Beleuchtung in solchen Becken deutlich komplizierter. Und nach meiner Erfahrung kommt es eher auf vernünftige Liegeplätze in unterschiedlicher Höhe als auf eine größere Grundfläche an.

Viele Grüße
Oskar

_________________
Pogona vitticeps (Streifenköpfige Bartagame)
Tympanocryptis tetraporophora (Taubagame)


Nach oben
  Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Beleuchtung vom blutigen Anfänger.
BeitragVerfasst: 05.01.2017, 21:10 
Offline
Schlüpfling

Registriert: 04.01.2017, 21:20
Beiträge: 1
Was haltet Ihr von LED-Röhren?
https://www.isolicht.com/led-beleuchtun ... lanschluss

Die lassen sich ohne großen Aufwand installieren, da braucht man keine Fassung. Ich habe das Licht am Schreibtisch. Bekommt mir gut, aber ich bin keine Bartgame :D

Meint Ihr das kann ich als Beleuchtung nehmen? Zusätzlich eine Wärmelampe und UV-Licht?

Das Terrarium soll 160 auf 90 auf 70 (Höhe) werden. Die Maße sind durch einen Schrank bedingt, in das ich es hineinbauen will.


Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Beleuchtung vom blutigen Anfänger.
BeitragVerfasst: 05.01.2017, 23:34 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1544
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
80er Höhe würde ich schon als Minimum ansehen, da bartagamen gern klettern.
Die LEDs haben nur eine Farbtemperatur von 4000K, das ist nicht ausreichend. Die Tiere nehmen Licht anders wahr als wir Menschen.

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO