Bartagamen-Infos.de - Forum

Das Forum für Bartagamen-Freunde









Aktuelle Zeit: 17.10.2017, 04:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 09.12.2016, 13:56 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1580
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
Jetzt gibt es auch von mir mal etwas neues zu hören :D

Ich hatte schon lange mit dem Gedanken gespielt, mir ein zweites Terrarium anzuschaffen, da ich Gandalf ja leider nicht mit in meine Wohnung nach Erfurt nehmen konnte und es mir einfach gefehlt hat, ein Haustier zu haben. Eine Katze war ausgeschlossen, obwohl ich absoluter Katzenliebhaber bin. Das ist aber dank der komischen Katze meines Mitbewohners leider keine Option (wirklich, ich liebe Katzen und hatte auch schon immer welche, aber seine Katze ist irgendwie anders)… Da bietet sich ein Terrarium natürlich an, gerade weil bekannt ist, dass ich Reptilien mindestens genauso liebe :roll:

Gesagt, getan. Die Suche nach einem geeigneten Tier konnte beginnen. Stundenlang hab ich mir Haltungsparameter für verschiedenste Reptilien angeschaut. Meine einzigen Voraussetzungen waren ein nicht allzu großes Terrarium (wegen dem begrenzten Platz zu dritt in einer 2-Zimmer-Wohnung) und es sollte ein Tropen-/Regenwaldterra werden, da ich ja nun schon ein bisschen Erfahrung mit Wüste hab, dank Gandalf. Am meisten fasziniert haben mich dann letztendlich Geckos. Da gibt es ja so viele hübsche, niedliche Arten! Madagaskar-Taggeckos standen eigentlich ziemlich weit oben auf meiner Haben-Will-Liste, aber die Dimensionen des Terrariums lassen sich in meinem Zimmer schlecht verwirklichen. Fuchsgesicht-Lidgeckos oder der Smith-Grünaugengecko hätten leider mein Budget gesprengt. Durch Zufall bin ich dann auf eine Kleinanzeige gestoßen und hab mich dabei in ein Kronengecko-Männchen verliebt.
Zusammen mit einiger männlicher Verstärkung hab ich dann ein OSB-Terrarium mit dem Innenmaß von 60x60x80cm (LxBxH, mit Lichtkasten Höhe 100cm, dies halte ich für das Mindestmaß für 1 Tier) zusammengebastelt. Vorne gibt es einen Lüftungsschlitz aus Gaze über die ganze Länge und der Deckel besteht zu 90% aus Gaze, darüber ist der Lampenkasten. Die Rückwand ist aus Styropor und Fliesenkleber modelliert und wurde anschließend mit Expoxidharz versiegelt. Als Bodengrund habe ich mich für eine Schicht Seramis und darauf einige Centimeter Kokos-Humus entschieden. Pflanzen hatte ich vorher schon im Baumarkt/Blumenhandlung/u.ä. besorgt, mit Essigwasser gereinigt und einige Wochen außerhalb des Terrariums stehen lassen. Entschieden habe ich mich für:
- Efeutute: wächst schnell und dicht, verträgt das Klima und die Luftfeuchtigkeit gut, geeignet zum Verstecken
- Ficus benjamini: viele dünne Zweige und Blätter, veträgt das Klima und die LF gut, geeignet zum Klettern
- Dieffenbachie: entgegen vielen negativen Meinungen habe ich mir auch eine Dieffenbachie zugelegt (negative Meinungen auf Grund der Giftigkeit für Katzen usw.), sie gedeiht prächtig, viele große Blätter, verträgt das Klima und die LF gut, habe meinen Gecko schon öfters darin schlafen sehen und habe keinerlei schlechten Erfahrungen gesammelt. Auch die Futtertiere haben sie bisher gemieden, sodass ich keine Sorgen um Rüdiger habe
- Bromelie + Grünlilie: seit kurzem habe ich eine Bromelie zusammen mit Grünlilien-Ablegern in einem Xaxim-Topf ins Terra gebracht und muss noch beobachten, wie sich die beiden Pflanzen entwickeln
Zusätzlich zu den Pflanzen bieten 3 Äste von einem Holunderstrauch weitere, gern genutzte Klettermöglichkeiten. Vor ein paar Wochen kam noch eine Liane dazu, an der er auch gern klettert.
Auch bei der Beleuchtung gehen die Meinungen bei dieser nachtaktiven Art stark auseinander. Ich habe mich für die Variante, die ich für am besten halte, entschieden. Es wird ja oft gesagt, dass sie in der Nacht auch kein UV abbekommen und man es deswegen getrost weglassen kann (bei richtiger Supplementierung). In meinen Augen braucht auch ein nachtaktives Reptil eine gewisse Dosis UV-Strahlung. Kronengeckos halten sich auch tagsüber gerne mal in der Nähe der Baumkronen auf und dort ist nunmal auch UV-Strahlung vorhanden. Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe mich für eine LR Bright Sun UV Jungle mit 50W entschieden. Die hängt über dem Gazedeckel und ich sehe Rüdiger auch häufig tagsüber unter der Lampe in einem Abstand von 30-40cm in seinem Ficus schlafen.
Abgerundet wird die Beleuchtung nur noch von einer LED-Röhre mit 10W über die gesamte Diagonale. Auch bei LED-Technik im Terrarium gehen die Meinungen auseinander, aber mit 6500K und einem geringen Stromverbrauch finde ich diese Röhre geeignet als Grundbeleuchtung von einem Terrarium dieser Größe. So komme ich tagsüber auf Temperaturen um die 25°C+, nachts sinkt sie dann auf Zimmertemperatur ab. Ich sprühe mehrfach täglich mit einer Handsprühflasche, um die LF tagsüber auf etwa 60% zu halten und abends, wenn das Licht ausgeht, sprühe ich noch einmal sehr kräftig, um mindestens 80% zu erreichen. Die LF sinkt dann bis zum Morgen auf etwa 70% ab. Dann wird nochmal gesprüht, bevor ich mich auf den Weg zur Arbeit mache. Im Sommer sollte die LF etwas höher sein als im Winter (Regenzeit). Im Winter gönnt man den Kronengeckos auch eine Art Winterruhe, in der man die Beleuchtung reduziert, die LF geringer hält und weniger füttert. Dies ist vorallem für die folgende Paarungszeit wichtig.
Ich habe Rüdiger noch nie aus seinem Wassernapf trinken sehen, aber er leckt gerne nach dem Sprühen die Wassertropfen von den Zweigen, Blättern und der Rückwand. Dennoch sollte das Wasser im Napf täglich gewechselt werden, da sich sonst schneller Keime verbreiten.
Füttern tue ich etwa alle 2 Tage, da er sich langsam ins adulte Alter bewegt. Er bekommt hauptsächlich selbstgemachten Obstbrei oder fertigen Babybrei (Obst, versteht sich) am Abend bevor ich schlafen gehe. Diesen nimmt er sehr gut an. Ab und zu gibt es auch eine kleine Portion Honig. Regelmäßig wird dieser dann mit Korvimin bestäubt. Ein Näpfchen geriebene Sepiaschale steht zur freien Verfügung im Terrarium. Einmal pro Woche biete ich Insekten an, aber er hat damit anscheinend noch so seine Probleme. Ein paar kleine Heuschrecken hat er aber schon gefressen (zumindest sind sie nicht mehr da). Alternativ gibt es noch Heimchen oder Grillen. An Schaben und Mehlwürmer ist er garnicht dran gegangen. In Zukunft möchte ich auch mal Repashy Crested Gecko ausprobieren.
Generell ist Rüdiger nachts sehr aktiv und klettert und springt im ganzen Terrarium herum. Wenn ich dann morgens aufstehe, hängt er manchmal noch hellwach in seinem Ficus und starrt mich verwundert an. Oder er springt quer durch das Becken, dann hört man öfters das „Bupp“ wenn er an der Wand oder Scheibe landet. Auch mit der Häutung gab es bisher keinerlei Probleme.
Alle paar Wochen mache ich im Terrarium sauber, indem ich die Rückwand abwische, den Bodengrund von Blättern usw. befreie und die Scheiben säubere. Den Kot muss man natürlich täglich entfernen. Außerdem ist einmal pro Woche Pflanzen gießen Pflicht.
Erst vor einer Woche hatte ich eine Sammelkotprobe zu ExoMed geschickt und einen negativen Befund erhalten *freu*

Das sind soweit meine Erfahrungen, die ich bisher im Umgang mit einem Kronengecko sammeln konnte. Es soll als Haltungsbericht und einfach als kleine Info dienen. Bilder folgen bei Interesse später :)

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Zuletzt geändert von Snow White am 20.01.2017, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 10.12.2016, 11:29 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2007, 11:35
Beiträge: 8161
Images: 31
Bartagamen: Bartagame Neo
Hi! Danke für den ausführlichen Bericht. Geckos haben es mir auch sehr angetan, finde es daher sehr interessant. Klingt ja so, als würde Rüdiger sich sehr wohl fühlen :) Aber eine Kritik muss ich leider doch anbringen Wo sind denn die Fotos??? :mrgreen:

_________________
- Informationen über Bartagamen: Bartagamen-Infos.de | Bartagamen-Wiki.de
- Reptilien-Shirts und weitere tierische Shirts


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 10.12.2016, 13:42 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1580
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
Hier sind die versprochenen Bilder, muss es leider so machen, da die Dateien von meinem Handy zu groß sind :roll: ich hoffe, es funktioniert.

http://m.imgur.com/gallery/WQvwJ

Das Bild vom Terrarium ist nicht mehr ganz aktuell, so sah es in der Anfangszeit aus. Wirkt auch auf den Bildern sehr dunkel, da die LED nicht an ist (war in der Testphase, wo ich Rüdiger noch garnicht hatte). Muss mal wieder ein aktuelles Bild machen :)

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 10.12.2016, 17:45 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1580
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
Und da ich heute das Terrarium mal wieder in Ordnung gebracht habe, anbei ein paar aktuelle Fotos vom Terrarium und meiner kleinen Schlafmütze :)

Laut dem Züchter ist er im Mai geschlüpft und hat mittlerweile ein Gewicht von 16 Gramm. Da er leider keinen Schwanz mehr hat (was ihn aber absolut nicht stört), ist das Gewicht für sein Alter vollkommen in Ordnung.

Bild Bild Bild

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 11.12.2016, 13:11 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2007, 11:35
Beiträge: 8161
Images: 31
Bartagamen: Bartagame Neo
Ein bisschen wie ein kleines Krokodil :D Das Terrarium sieht auch cool aus. Danke fürs Zeigen!
Was haben die so für eine Lebenserwartung?

_________________
- Informationen über Bartagamen: Bartagamen-Infos.de | Bartagamen-Wiki.de
- Reptilien-Shirts und weitere tierische Shirts


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 11.12.2016, 14:42 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1580
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
Dankeschön :)
Also man liest von 20-25 Jahren in Gefangenschaft als Lebenserwartung. Da hab ich mich auf was eingelassen :D

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 11.12.2016, 15:35 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2007, 11:35
Beiträge: 8161
Images: 31
Bartagamen: Bartagame Neo
Krass! :shock:

_________________
- Informationen über Bartagamen: Bartagamen-Infos.de | Bartagamen-Wiki.de
- Reptilien-Shirts und weitere tierische Shirts


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 11.12.2016, 17:17 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1580
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
Ich hoffe ja, dass mein kleiner Stinker auch so lange durchhält. Sollte alles in nächster Zeit (also in den nächsten Jahren) gut klappen, dann würde ich auch mal über ein Weibchen nachdenken (nicht zum züchten), aber bis dahin vergeht noch viel Zeit.

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 29.12.2016, 17:17 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1580
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
Mittlerweile kann ich glücklich mitteilen: er nimmt Insekten frei im Terrarium ohne Probleme an. Grillen oder Heimchen werden anstandslos gefressen, leider konnte ich das aber noch nicht beobachten. Ich füttere nun nur noch alle 3 Tage, abwechselnd Fruchtbrei oder Lebend. Die Futtertiere bestäube ich regelmäßig mit Korvimin.
Ansonsten macht er nach wie vor einen sehr guten Eindruck.

Sowohl die Bromelie als auch die Grünlilie scheinen sich im Terrarium wohl zu fühlen.

Sein Schwanzregenerat ist nun mittlerweile ein paar Millimeter lang und es gab nie Probleme, alles ist von alleine verheilt. Gehäutet hatte er sich aber bisher immer nur in Fetzen.

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Kronengecko zieht ein!
BeitragVerfasst: 11.01.2017, 19:06 
Offline
Senior
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2010, 20:31
Beiträge: 1580
Wohnort: Erfurt
Bartagamen: Gandalf
Dem kleinen Herren geht es nach wie vor sehr gut. :)

Die letzten Tage hatte ich ein bisschen Sorge, da er seinen Obstbrei nicht angenommen hat. Aber vor ein paar Minuten hat er vor meinen Augen erst eine Grille von der Pinzette und kurze Zeit später eine frei aus dem Terrarium gemampft.
Die Temperaturen befinden sich momentan tagsüber zwischen 23 und 25 Grad im oberen Bereich, dort hält er sich auch die meiste Zeit auf, versteckt und schlafend unter der Efeutute, aber in der Nähe der BS. Nacht sinkt die Temperatur auf Zimmertemperatur ab, etwa zwischen 18 und 20 Grad. Sobald die Beleuchtung aus ist, startet er seinen nächtlichen Ausflug und sitzt pünktlich zum "Sonnenaufgang" wieder auf seinem Schlafplatz. In der Nacht nutzt er das ganze Terrarium aus und ist auch in Bodennähe zu finden.
Die Pflanzen wachsen auch alle brav weiter, vorallem die Efeutute und die Dieffenbachia. Der Ficus schwächelt ein bisschen vor sich hin, sieht aber dennoch gut aus und wächst, obwohl er regelmäßig Blätter verliert. Die Grünlilie scheint zu wenig Licht am Boden abzubekommen, der Bromelie geht es aber gut.
Wahrscheinlich haben sich junge Springschwänze unerwartet in meinem Terrarium breit gemacht, woher ist mir etwas rätselhaft. Wohl mit den weißen Asseln zusammen. Milben kann ich ausschließen, Baby-Heimchen/Grillen auch. Es handelt sich um wenige Millimeter große, bräunliche, längliche, hüpfende Viecher. Viele meinen es seien lediglich Springschwänze, daher mache ich mich nicht verrückt, das wäre ja kein schlimmer Untermieter. Ich werde das Ganze weiter beobachten und halte euch bezüglich Rüdiger und dem drumherum auf dem Laufenden!

_________________
Liebe Grüße, Lisa

1.0 Pogona vitticeps
1.0 Correlophus ciliatus


Nach oben
  Profil userposition on geomap Personal album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO